Dolny Śląsk - dziedzictwo przeszłości utrwalone w zabytkach

Niederschlesien - die Erbschaft der Vergangenheit in Denkmälern verewigt

Lower Silesia - inheritance of the past in remains


 

Warmątowice Sienkiewiczowskie - powiat legnicki

vor 1945 Eichholz - kres Liegnitz

 

                   

   

           

   

Pałac, drzwi wejściowe do obiektu, zabudowa gospodarcza dawnego majątku oraz obelisk pamiątkowy bitwy nad Kaczawą 1813 roku.

Autor fotografii Eckhard Huth z Drezna.



 

Archiwalne widokówki i zdjęcia

Historische Ansichtskarten und Fotos

                       


Sammlung Duncker

EICHHOLZ
PROVINZ SCHLESIEN - REGIERUNGS - BEZIRK LIEGNITZ - KREIS LIEGNITZ


Die Eichholzer Güter, zur Zeit bestehend aas dein Dominium Eichholz und Koischkau, Liegnitzer Kreises, letzteres der Familie von Abschatz in alter Zeit gehörig, und dein Kirchlehen zu Hochkirch nebst Patronat über die dortige Kirche, umfassen einen Flächenraum von nur 1700 Morgen, aber in der für den Ackerbau besten Gegend Schlesiens. Eichholz besitzt ausserdem eine edle Stammheerde, eine Ziegelei, die circa eine Million Ziegel jährlich fertigt und eine Brauerei. Eichholz hat den Namen wahrscheinlich von den vielen Eichen erhalten, deren auch jetzt noch einige tausendjährige vorhanden sind. In vordeutscher Zeit führte es laut einer Chronik, die ein gelehrter Leubusser Mönch in der uralten Pfarrei von Schlaup bei Jauer geschrieben, den Namen Warnumtowitz. Später, 1602, baute ein Herr von Zedlitz das jetzige Wohnhaus, welcher Umstand nicht ausschliesst, dass Haus und Hof bei dein Neubau auf andere Stelle verlegt sind, welche Voraussetzung dadurch Grund gewinnt, dass jetzt noch ein Feldstück „der alte Hof" heisst. Zedlitz war, was man jetzt Premier-Minister nennen würde und Vormund der Plastischen Prinzen in Liegnitz. Nach Zedlitz kam die Familie von Siegenberg (Sieghofer von Siegenberg) in Besitz von Eichholz 1639. Dann die Familie von Zaradeck 1653 - 1736, welche auch das jetzt in lauter Bauergüter ausgethane Gut Dohnau besass. Ein Zaradeck hat lange als Protestant um das früher zum katholischen Jungfrauenstifte zu Liegnitz gehörige Patronat über die Kirche zu Hochkirch mit Opfern gekämpft, und ist noch knieend in einer Fensternische der Hochkircher Kirche als Ritter in Stein abgebildet. Dann kam Eichholz an die Familie von Seherr-Thoss, die 1748 das Haus umbaute. 1782 kaufte ein Herr Gotthard Oswald von Tschammer und Osten Eichholz von einem Carl Friedrich von Seherr-Thoss. Später besass eine Gräfin von Roeder Eichholz, von welcher es der Minister Hoym kaufte und an seine Nichte Fanny, geborene Gräün von Maltzahn, verehlichte Prinzess Biron von Kurland schenkte. Von dieser Prinzess Biron kaufte es im Jahre 1812 der Vater dos gegenwärtigen Besitzers, Herr Louis von Olszewski, königlich preussischer Offizier, dessen Gemahlin die letzte aus der freiherrlichen Familie von Schweinitz war. Die Invasion der Franzosen, besonders als 1813 die Schlacht an der Katzbach auf diesen Feldern entschieden wurde, brachte den Besitzern erhebliche Verluste. Seit 1812 ist Eichholz im Besitz der Familie von Olszewski geblieben. Ueber dem von Herrn von Seherr-Thoss 1748 beim Umbau des Hauses errichteten hübschen steineren Portale ist in Gold die Inschrift zu lesen: „Wo Zedlitz 1602, Siegenberg 1639 und Zaradecker 1653 bis 1736 waren, Da sucht ein Seherr-Thoss 1748 im Bauen fortzufahren Er baut sein Eigenthum zwar nur von Innen aus Doch schreibt er auswärts hin „Gott segne dieses Haus." Auch Zedlitz hatte 1602 eine Inschrift angebracht, sie wurde im Thurmknopf gefunden und lautet:

Coelum est quo tendimus
Haeredes mei posteri ve.
In viis itaq: Jehovae ambulantes atq:
In Fide Filii ejusd: viventes ad
at. illud at spirate Domicil:
Et hanc quam e Fundamentis
Exstruxi Domum
Non mansionem habitantibus. sed
Diversor. Peregrinantib: me vobis
Reliquisse, memento te
Hoc nimirum est. quod
Ego vos
Quicunq: undecunq: Qualescunq:
Futuri estis vel Successores vel Possessores
Per vestram obEstor SALutEin
Wenzeslaus a Zedlitz et Neukirch
In Eichholz Illustris Aulae Liegnic:
Ac Breg: ConsilitRius, Lig: Ducatus
PrjEfectus, et IllusTRiss: Principp:
Junior. Patris TestaMEntO
Datus Tutor
A: C: MDCII

Abgeschrieben von
Johann Christoph Joppich

In den Jahren 1854 -1857 sind in Eichholz die im Liegnitzer Regierungs - Bezirke bedeutendsten Drainagen durch den Draintechniker, Lieutenant Mathesius ausgeführt worden. Die durchweg und in zusammenhängenden Systemen drainirte Fläche beträgt 700 Morgen.


 

Majątki rodziny von Tschammer (także właścicieli Warmątowic Sienkiewiczowskich) na Śląsku:

 

Bankwitz - Kreis Namslau                                                 Bąkowice - powiat namysłowski 

Dahsau - Kreis Wohlau/Guhrau                                        Daszów - powiat górowski 

Dromsdorf und Lohnig - Kreis Striegau                             Drogomiłowice i Łagiewniki Średzkie - powiat średzki 

Eichholz - Kreis Liegnitz                                                    Warmątowice Sienkiewiczowskie - powiat legnicki 

Gross-Krichen - Kreis Lüben                                            Krzeczyn Wielki - powiat lubiński 

Lederose - Kreis Striegau                                                 Różana powiat - średzki 

Polnisch-Taschammendorf -  Kreis Strehlen                    Samborz powiat - średzki 

Saabor - Kreis Grünberg                                                   Zabór - powiat zielonogórski 

Tschammer-Ellguth - Kreis Gross Strehlitz                       Ligota Samborowa - powiat oleski 

Brunzelwaldau - Kreis Freystadt                                       Broniszów - powiat nowosolski 

Heidevorwerk (neben Quaritz) - Kreis Glogau                  Dzików - powiat polkowicki 

Oberquell früher Quaritz - Kreis Glogau                           Gaworzyce - powiat polkowicki 

Nieder Tschirnau - Kreis Guhrau                                      Czernina Dolna - powiat górowski 

Reisicht - Kreis Goldberg                                                  Rokitki - powiat legnicki 

Tammendorf - Kreis Goldberg                                          Groble - powiat legnicki 

Tschirbsdorf - Kreis Goldberg                                          Czernikowice - powiat legnicki 

Wittgendorf - Kreis Goldberg                                            Witków - powiat legnicki 

Porlewitz - Kreis Guhrau                                                   Parłowice - powiat rawicki 

Osselwitz und Vorwerk Teichenau - Kreis Guhrau           Osłowce - powiat górowski 

Gross Räudchen - Kreis Guhrau                                      Rudna Wielka - powiat górowski 

Strehlitz - Kreis Oels                                                         Strzelce - powiat oleśnicki 

Borganie - Kreis Schweidnitz                                            Borzygniew - powiat wrocławski 

Ketzendorf - Kreis Opeln                                                   Karłowice - powiat opolski 

Mühnitz - Kreis Oels-Trebnitz                                            Mienice - powiat trzebnicki 

Kuhnern - Kreis Striegau                                                   Konary - powiat średzki 

Brödelwitz - Kreis Guhrau/Wohlau                                    Brodowice - powiat lubiński 

Tscheschen - Kreis Guhrau                                              Cieszyny - powiat górowski 

Hengwitz - Kreis Guhrau                                                   Kobylniki - powiat górowski 

Hochbeltsch - Kreis Guhrau                                              Bełcz Górny - powiat górowski 

Hünern - Kreis Guhrau                                                      Psary - powiat górowski 

Kittlau - Kreis Guhrau                                                        Kietlów - powiat górowski 

Rahenau - Kreis Guhrau                                                   Równa - powiat górowski

Weisfurt früher Krolkwitz - Kreis Glogau                            Królikowice - powiat nowosolski

Wiesenberge früher Malschwitz - Kreis Glogau                 Małaszowice - powiat nowosolski

Nenkersdorf - Kreis Glogau                                               Drogomil - powiat nowosolski

Skeyden - Kreis Glogau                                                     Skidniów - powiat głogowski

Eichbach früher Kummernick - Kreis Glogau                     Komorniki - powiat polkowicki                               

 

Westpommern:

 

Latzig - Kreis Belgard                                                        Laski - powiat białogardzki 

Gross Rambin - Kreis Belgard                                          Rąbino - powiat świdwiński

 


Śląsk - Dolny Śląsk - Schlesien - Niederschlesien - Silesia - Zabytki Dolnego Śląska

Będę wdzięczny za wszelkie informacje o historii miejscowości, ciekawych miejscach oraz za skany archiwalnych widokówek lub zdjęć.

Wenn Sie weitere Bilder oder Ortsbeschreibungen zu dem oben gezeigten Ort haben sollten, wäre ich Ihnen über eine Kopie oder einen Scan sehr dankbar.

Tomasz  Mietlicki    e-mail  -  itkkm@o2.pl